Stammsitz der F-Balance in der Akademie „Ost“

Die Akademie „Ost“ in Thüringen, Deutschland, war das weltweit erste Zentrum für Schulungen und Zertifizierungen von Podologen für das neue Konzept F-Balance.

Warum wurden die Offiziellen F-Balance Akademien gegründet?

Manche Podologen behaupten, sie würden die F-Balance bereits anwenden. Jedoch zeigt sich in der Praxis häufig ein Mißverständnis der theoretischen Grundlagen und praktische Probleme in der Anwendung. Mit dem Ziel, sein Wissen verantwortungsvoll weiter zu geben sowie ein hohes Niveau in der Anwendung der F-Balance zu gewährleisten, hat Daniel Anz die Akademien gegründet. Jetzt und künftig sind ausschließlich Podologen mit seinem persönlichen Zertifikat fachlich befähigt und berechtigt den Namen F-Balance zu führen.

Wie arbeitet eine Offizielle F-Balance Akademie?

Ein Seminar geht über drei Tage in einem kleinen Kreis von Kollegen, um so effektiv wie möglich arbeiten zu können. Die Ausbildung erfolgt in Theorie und Praxis. Das Zertifikat wird nach einer Prüfung erteilt, wenn alle wichtigen theoretischen Grundlagen sowie eine einwandfreie praktische Umsetzung am Huf vorhanden sind.

Zielgruppe:

  • Hufbeschlagsschmiede
  • Huforthopäden
  • Huftechniker
  • Hufpfleger
  • Tierärzte und Heilberufe (als Informations-Seminar; ohne Zertifizierung)
  • Reiter, Züchter und Besitzer (als Informations-Seminar; ohne Zertifizierung)

Teilnahme-Voraussetzungen:

Praktische Vorkenntnisse für Hufschmiede
  • Anatomie von Huf und Gliedmasse.
  • Physiologie und Mechanik von Huf und Gliedmasse.
  • Beurteilung des Pferdes.Versierter Umgang mit dem Pferd und seinem Verhalten.
  • Professionelles Aufhalten und Arbeiten am Pferd, um seine Arbeit ohne Risiko durchzuführen.
  • Sichere Handhabung der Werkzeuge zum Zubereiten des Hufes.
  • Hufeisen kalt und warm am Amboß schmieden.
  • Aufnageln und Zunieten des Hufeisens am Huf.
Praktische Vorkenntnisse für Hufpfleger, -Techniker und -Orthopäden
  • Anatomie von Huf und Gliedmasse.
  • Physiologie und Mechanik von Huf und Gliedmasse.
  • Beurteilung des Pferdes.
  • Versierter Umgang mit dem Pferd und seinem Verhalten
  • Professionelles Aufhalten und Arbeiten am Pferd, um seine Arbeit ohne Risiko durchzuführen.
  • Sichere Handhabung der Werkzeuge zum Zubereiten des Hufes.
Reiter, Tierärzte, Ostheopathen, o.ä.
  • Sie benötigen keine professionellen Vorkenntnisse über die Podologie des Pferdes. Die Teilnahme geschieht in passiver Form, ohne nötige praktische Arbeit. Ziel ist, Sie umfassend über die F-Balance zu informieren, um künftig Pferde und Hufe besser beurteilen zu können und den für Sie besten Podologen zu finden.

Maximale Teilnehmerzahl: 7 aktive Teilnehmer / 5 inaktive Teilnehmer.

Sprachen: Deutsch, Spanisch, Englisch.

Zufriedenheitsgarantie:

Sie erhalten die von Ihnen bezahlte Gebühr rückerstattet, wenn die Teilnahme an Ihrem ersten „certified hoofcare PROFESSIONAL“-Zertifizierungskurs nicht Ihren Erwartungen entspricht und Sie die Rückerstattung unmittelbar nach Ablauf desselben beantragen.

Auffrischungskurs:

Alle von einer offiziellen F-Balance Akademie zertifizierten Podologen sind anschließend berechtigt, an jedem gewünschten Kurs an jeder offiziellen Akademie weltweit kostenlos bzw. für Mindestkosten teilzunehmen.

Share This